Zum Inhalt springen
Dueselder Auf ein Wort Geywitz 18082022 4 von 36 Foto: Johannes Düselder

20. August 2022: So war's: Klara Geywitz in Lüneburg!

Unter dem Motto "Auf ein Wort" stellte sich die stellvertretende Parteivorsitzende und Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Klara Geywitz, in der Lüner Mühle den Fragen von über 40 Bürgerinnen und Bürgern aus der Region.

Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers und dem Landtagskandidaten Philipp Meyn stand die Ministerin am Abend des 19. Augusts Rede und Antwort. In dem offenen und ehrlichen Bürgerdialog ging es vor allem um die aktuellen Herausforderungen der Wohnungspolitik und die baupolitischen Vorhaben der SPD-geführten Bundesregierung. Die Wohnraumentwicklung in Deutschland steht zurzeit gleich vor mehreren Herausforderungen – durch die Zuwanderung der letzten Jahre, durch die Transformation der Baubranche und natürlich durch die gestiegenen Material- und Energiekosten. Auf Initiative der SPD-geführten Ministerien sind daher die Ausweitung des Wohngeldbezugs durch eine Wohngeldreform Anfang des nächsten Jahres, der Heizkostenzuschuss sowie die Mehrwertsteuersenkung auf Gas geplant, damit Wohnen in Deutschland bezahlbar bleibt. Die stellvertretende Parteivorsitzend lobt auch den erfolgreichen Einsatz des Niedersächsischen Ministers für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Olaf Lies, für die Erhöhung der Mittel für den Wohnungsbau in Niedersachsen – denn bezahlbares Wohnen ist auch eine Aufgabe der Landespolitik, wofür sich die SPD-Kandidaten Andrea Schröder-Ehlers und Philipp Meyn ebenso weiterhin einsetzen werden.

Vorherige Meldung: So war's: Niels Annen in Lüneburg.

Nächste Meldung: So war's: Kevin Kühnert in Lüneburg!

Alle Meldungen