Zum Inhalt springen
Junger Rat für Schröder-Ehlers zum Thema Plastik Foto: Andrea Schröder-Ehlers

28. Februar 2020: Lüneburger Schüler*innen treffen Umweltminister Olaf Lies im Niedersächsischen Landtag

25 Schüler*innen der 9. und 10. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Lüneburg trafen Umweltminister Olaf Lies im Niedersächsischen Landtag und stellten ihre Ergebnisse des Projektes JUNGER RAT für Schröder-Ehlers zum Thema „Plastik“ dem Minister persönlich vor.

„Ich bin beeindruckt von Euren Aussagen und Positionen. Ihr habt die unterschiedlichen Aspekte und Facetten des Plastikproblems beleuchtet. Eure Forschungen und Eure Lösungsvorschläge setzen genau an den richtigen Punkten an“, lobte Umweltminister Lies die Schüler*innen.

Junger Rat für Schröder-Ehlers zum Thema Plastik Foto: Andrea Schröder-Ehlers
Präsentation der Ergebnisse zum Thema "Plastik" - Umweltminister Olaf Lies, Abgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, Schüler*innen der Rudolf-Steiner-Schule

Im Rahmen des Projektes JUNGER RAT für Schröder-Ehlers haben die Schüler*innen mit ihrer Lehrerin Frau Dr. Hintze im Rahmen der Wahlepoche Chemie der Rudolf Steiner Schule Lüneburg das Thema Kunststoffe intensiv bearbeitet. „Ich hatte das Problem, dass meine Schüler*innen am Ende des Unterrichtes den Klassenraum nicht verlassen wollten. Sie wollten weiterarbeiten und nutzten jede freie Minute für ihre Recherchen und die künstlerische Darstellung der Ergebnisse,“ erklärt Dr. Hintze.

Zeitgleich mit der Anmeldung zum Projekt JUNGER RAT meldete Frau Dr. Hintze auch einen Besuch im Landtag am Ende der Wahlepoche an. Die Schüler*innen durchliefen das Besuchsprogramm des Landtages, in einem Film wurde ihnen die Arbeit des Landtages vorgestellt, sie nahmen an der Landtagssitzung teil und hatten die Gelegenheit, mit den Abgeordneten der Region zu diskutieren.

Junger Rat für Schröder-Ehlers zum Thema Plastik Foto: Andrea Schröder-Ehlers
Ergebnisse des Projektes JUNGER RAT für Schröder-Ehlers zum Thema Plastik der Schüler*innen der Rudolf Steiner Schule Lüneburg

In der Plenumspause bat Andrea Schröder-Ehlers den Minister in die Portikushalle, wo die Schüler*innen ihre Recherchen zu „Plastik“ Minister Lies und Andrea Schröder-Ehlers präsentieren konnten: Mikroplastik-Kreislauf, Gefährdete Gesundheit durch Plastik, Plastik im Meer – Ist es das, was wir wollen??, Plastik in der Nahrung, A whole new world?!, Unsere Plastikwelt, Verpackung – Was sind gute Alternativen?, Mikrofaser in Klamotten und Recycling von Plastik. Die Schüler*innen hielten kurze Referate und erläuterten ihre Plakate.

Junger Rat für Schröder-Ehlers zum Thema Plastik Foto: Andrea Schröder-Ehlers
Präsentation der Ergebnisse zum Thema "Plastik" - Umweltminister Olaf Lies, Abgeordnete Andrea Schröder-Ehlers

„Die Ergebnisse sind wirklich beeindruckend. Auf neun Plakaten und Kunstwerken wurde anschaulich und repräsentativ dargestellt, wo die Schüler*innen die Probleme sehen und wie diese gelöst werden könnten“, so Schröder-Ehlers. Sie freut sich besonders, dass ihr Projekt JUNGER RAT solche Ergebnisse erzielt und die jungen Menschen anregt, ihre Umwelt kritisch zu hinterfragen.

„Ich wünsche mir, dass Euer Projekt weite Kreise zieht und viel Aufmerksamkeit bekommt. Macht weiter so und tragt dazu bei, dass unsere Welt besser wird und wir unser Tun und Handeln kritisch hinterfragen“, gab Umweltminister Lies den Schüler*innen mit auf den Weg.

Vorherige Meldung: Zukunftstag im Landtag

Nächste Meldung: Rettet die 112 – Reform der Notfallversorgung

Alle Meldungen