Zum Inhalt springen
Leuphana Lüneburg Foto: Brigitte Mertz

26. Mai 2021: Leuphana erhält 1,5 Mio. Euro für Großgerät zur Forschung

Wie gerade im Haushaltausschuss des Landes beschlossen wurde, erhält die Stiftung Universität Lüneburg für ein Forschungsgroßgerät 1.524.000 Euro für die Beschaffung einer 10 MN Strangpresse für direktes und indirektes Pressen mit beweglichem Dorn

Damit wird die Erforschung des effektiven Strangprozesses unterstützt, bei dem ein hoher spezifischer Druck auf den umzuformenden Werkstoff erzeugt wird, so dass dieser plastifiziert, durch eine Werkzeuggeometrie fließt und innerhalb eines Umformschrittes zum Strang gefertigt wird. Dabei wird der Leichtbauaspekt mit Leichtbaustoffen wie Aluminium oder Magnesium in den Blick genommen.

Die Forschungsarbeit ermöglicht neben der Grundlagenforschung auch die Anwendungsforschung in Kooperation mit Unternehmen im Transportsektor.

Finanziert wird dieses Forschungsgroßgerät mit Bundesmitteln in Höhe von 762.000 Euro durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG und Landesmitteln in Höhe von 600.000 Euro, die heute freigegeben wurden und in den Jahren 2021 und 2022 benötigt werden. Die Hochschule beteiligt sich mit 162.000 Euro Eigenmitteln.

Vorherige Meldung: Landkreis Lüneburg verdient eine zukunftsträchtige Lösung

Nächste Meldung: Plenarbrief zur Juni-Plenarsitzung

Alle Meldungen