Zum Inhalt springen
Foto: Brigitte Mertz

20. Oktober 2017: Junges Unternehmen mit Zukunft

Schlagwörter
„Junge Unternehmen sind die Wirtschaft der Zukunft!“, betont Staatssekretär Dr. Frank Nägele aus dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Er besuchte auf Einladung der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers das junge Unternehmen „Evomotion“ in Lüneburg.

Gründer Aljoscha Diercks entwickelt mit einem sechs-köpfigen Team und in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Patienten Produkte, die Muskeln stimulieren, und über eine App gesteuert werden. Mit den Stimulatoren soll das Gehen von beispielsweise Schlaganfall- und Multible-Sklerose-Patienten unterstützt und verbessert werden. Insbesondere durch die Kombination mit Orthesen. Mit diesen Produkten wird die Versorgung und Rehabilitation dieser Patienten verbessert und die Lebensqualität gesteigert.

Gefördert wird dieses Projekt im Niedersächsischen Innovationsförderprogramm (IFP) durch das Land Niedersachsen. „Das ist gut angelegtes Geld“, so Schröder-Ehlers: „Aus einer Idee entstehen durch viel Engagement und persönlicher Risikobereitschaft Produkte, die wir in der Zukunft brauchen. Und das unterstützen wir gerne.“

Auf der OT-World 2018, dem international größten Branchentreff, wollen Diercks und sein Team ihre Produkte erstmals präsentieren und hoffen auf einen Durchbruch. Besuchern wird auf dieser Messe ein umfassender und einmaliger Einblick in alle Bereiche der Orthetik, Prothetik und technischen Rehabilitation, sowie in angrenzende Felder geboten. „Ich komme gerne und unterstütze Sie, laden Sie mich ein!“, freut sich Nägele; er ist überzeugt: „Junge Unternehmen sind die Zukunft!“

Vorherige Meldung: Geld für moderne Schul-Infrastruktur – Region Lüneburg kann mit Förderung von 8,36 Mio. Euro rechnen

Nächste Meldung: Wolfpopulation überprüfen

Alle Meldungen