Zum Inhalt springen
Gorleben Foto: pixabay

23. Oktober 2020: Jetzt am Endlagersuchverfahren beteiligen

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung hat eine Online-Sprechstunde für den Bereich Lüneburg eingerichtet. Expert*innen stehen für alle Fragen zu unserem Teilgebiet zur Verfügung.

Nach der Bekanntgabe von 90 Teilgebieten am Montag, die zumindest untertägig grundsätzlich für ein Endlager für abgebrannte Kernbrennstoffe in Frage kommen, hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) jetzt auch Onlinesprechstunden eingerichtet. Es ist bereits zu diesem frühen Zeitpunkt wichtig Informationen, Bedenken und Anregungen zur eigenen Region einbringen zukönnen. Jede/r Bürger*in hat die Gelegenheit live mit Expert*innen zu sprechen. Die Sprechstunde wird live auf YouTube über den BGE YouTube-Kanal übertragen:

  • 26.10.2020, 18.00 Uhr Teilgebiet Kreis Lüneburg mit dem Wirtsgestein: Tertiäres Tongestein
  • 26.10.2020, 19.00 Uhr Teilgebiet Kreis Lüneburg mit dem Wirtsgestein: Steinsalz in stratiformer Lagerung
  • Neuer Termin: 5.11.2020, 19 Uhr Teilgebiet Reppenstedt/Adendorf (Nr. 076_02TG_191_02IG_S_f_so), dieses Teilgebiet ist ein fast geschlossener Kreis um Lüneburg aus flach gelagertem Steinsalz (Röt/Muschelkalk)

Auf der interaktiven Karte kann das jeweilige Gestein für den Ort identifizieren. Die Bundesregierung verfolgt für die Planung von Großprojekten seit einigen Jahren einen grundsätzlich neuen Ansatz: betroffene Bürger*innen werden von Anfang an in alle Planungen eingebunden, nicht erst, wenn die wesentlichen Entscheidungen bereits feststehen. Gerade bei der Suche nach einem atomaren Endlager beginnt dieser Prozess deshalb auf einer "weißen Landkarte".

Bei dringlichen Fragen können Sie die BGE jederzeit unter der Nummer: 05171 - 543 9000 anrufen. Es gibt auch die Möglichkeit, die BGE mit Angabe der Teilgebiete-Kennung über E-Mail zu erreichen. Die hier nachgefragten Inhalte werden im Livestream des Teilgebietes beantwortet.

Nähere Informationen zu allen Fragen um die Endlagersuche auf der Internetseite der BGE.

Vorherige Meldung: Gemeinsam für Niedersachsen - Unsere Bilanz 2017 - 2020

Nächste Meldung: Statement zu Corona-Maßnahmen

Alle Meldungen