Zum Inhalt springen
Deutsche Bahn Lok Foto: pixabay

27. Oktober 2021: IRE wichtig für die Region

Jakob Blankenburg und Andrea Schröder-Ehlers setzen sich für Weiterbetrieb ein

Die Bahn will die IRE Verbindung von Lüneburg nach Berlin nicht wieder aufnehmen. Die Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn, Manuela Herbort, informiert mich in einem Schreiben, dass das Angebot bis auf weiteres eingestellt wird.

Der IRE ist vor allem für Berufspendler essentiell. Viele Menschen haben ihn auch genutzt, um privat kostengünstig nach Berlin und wieder zurück zu kommen. Es braucht jetzt ein gemeinsames Zeichen aus der Region, um der Bahn die Wichtigkeit dieser Verbindung deutlich zu machen. Wir werden deswegen eine parteiübergreifende Resolution anregen, in der wir der Deutschen Bahn die Notwendigkeit der Verbindung deutlich machen.

Der Lüneburger Bundestagsabgeordnete Jakob Blankenburg (SPD) erklärt dazu: „Dass die Bahn aus der Corona-bedingten Aussetzung des IRE-Betriebs nun eine Dauerlösung macht, ist sehr ärgerlich. Ein solches Aus durch die Hintertür ist nicht hinnehmbar. Ich habe deswegen die Deutsche Bahn um ein Gespräch gebeten und werde mich dort für einen Weiterbetrieb einsetzen.“

Schreiben der Konzernbevollmächtigten vom 20.10.2021

Vorherige Meldung: Kinder und Jugendliche stärken

Nächste Meldung: Änderung der Niedersächsischen Verfassung

Alle Meldungen