Zum Inhalt springen
Stadtteilrundgang in Kaltenmoor Foto: Andrea Schröder-Ehlers
Andrea Schröder-Ehlers (Mitte) mit Hiltrud Lotze, Uwe Nehring und Bürgervertretern

6. März 2020: Initiative zur Verbesserung der Wohnsituation in Kaltenmoor

Schlagwörter
Über einen Stadtteilrundgang berichtet Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers

Die Vielzahl der Beschwerden, auch im Rahmen meiner Bürgersprechstunde, haben mich veranlasst, selbst die Anlagen in Augenschein zu nehmen. Der schlechte Zustand einiger Gebäude und die fehlende Sauberkeit einiger Anlagen waren für mich offensichtlich. Es besteht dringender Handlungsbedarf. Mit dabei waren der Sprecher der Mieter*innen-Initiative-Kaltenmoor Michael Bugenhagen und zwei Bürgervertreter, Stefan Minks (SPD), Hiltrud Lotze von der AWO und Uwe Nehring als Stadtteilmanager.

In Gesprächen mit Mieterinnen und Mietern wurde sehr deutlich, dass seit der Übernahme durch neue Eigentümer der Zustand und die Sauberkeit in bestimmten Bereichen weiter nachgelassen haben. Hier müssen wir dringend gemeinsam mit dem Eigentümer sprechen und den dringenden Handlungsbedarf deutlich machen. Auch brauchen die Mieterinnen und Mieter mehr Unterstützung, um die Beschwerden zu bündeln und diesen Gewicht zu geben. Dazu müssen wir gemeinsam Konzepte entwickeln.

Vorherige Meldung: Besuch aus dem Wahlkreis im Niedersächsischen Landtag

Nächste Meldung: Arbeitskreis Recht und Verfassung der SPD-Landtagsfraktion besucht Landgericht Osnabrück

Alle Meldungen