Zum Inhalt springen
Brücke Lauenburg Foto: Peter Mertz

12. März 2021: Elbquerung bei Lauenburg

Zum Thema "Wie nimmt das Verkehrsministerium Einfluss auf die Planungen bzw. den Bau der Elbquerung bei Lauenburg?" habe ich eine Anfrage zur Beantwortung gemäß § 47 der Geschäftsordnung des Niedersächsischen Landtages gestellt

Das Land Schleswig-Holstein plant den Neubau einer Elbquerung bei Lauenburg für den Straßenverkehr, unabhängig von der bestehenden kombinierten Bahn- und Straßenbrücke Lauenburg-Hohnstorf. Die Landeszeitung für die Lüneburger Heide berichtete am 11. Februar 2021 auf Seite 11 darüber, dass die betroffenen Kommunen über den aktuellen Stand der Planungen nicht informiert werden. Daher frage ich die Landesregierung:

  1. Wie und seit wann wird das Land Niedersachsen in die grenzüberschreitende Planung eingebunden?
  1. Warum wurden die Kommunen bisher nicht beteiligt bzw. wann ist damit zu rechnen?
  1. Wie bewertet das Niedersächsische Wirtschaftsministerium die Realisierungschancen einer solchen Brücke?
Download Format Größe
18 08997 Anfrage und Antwort PDF 125,9 KB

Vorherige Meldung: #MEinEU: Online-Ideenwettbewerb

Nächste Meldung: Berlin wieder direkt erreichbar

Alle Meldungen