Zum Inhalt springen
leerer Zuschauerraum Foto: pixabay

25. Mai 2020: Corona-Sonderfond für Kultur

Gemeinnützige Kulturvereine und Kultureinrichtungen erhalten Unterstützungsleistungen in Höhe von 6 Mio. Euro.

In der Corona-Pandemie stehen die niedersächsischen Kultureinrichtungen vor großen Herausforderungen. Während Museen, Ausstellungen und Galerien unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen dürfen, bleiben Veranstaltungen, Theater und Vorführungen weiterhin untersagt. Dadurch geraten kleine Einrichtungen und Vereine sehr schnell in existentielle Not.

Ich freue mich sehr, dass auch auf Druck der Fraktionen ein Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kulturvereine und Kultureinrichtungen mit einer Fördersumme von zunächst 6 Mio. Euro eingerichtet wurde. Antragsberechtigt sind ausschließlich gemeinnützig anerkannte Einrichtungen. Zuschussfähig sind beispielsweise Betriebskosten, Mieten etc. Ausdrücklich nicht förderfähig sind Personalkosten. Soloselbständige sind nicht antragsberechtigt. Damit können gemeinnützige Kultureinrichtungen unterstützt werden, die in den bisherigen Hilfsprogrammen nicht berücksichtigt wurden und die durch die Corona-Pandemie in Schieflage geraten sind.

Das Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen läuft weiter. Hierfür stehen erneut Mittel in Höhe von 2,5 Mio. Euro zur Verfügung. Anträge können wie bisher gestellt werden.

Vorherige Meldung: 5,5 Mio. Euro für die Erwachsenbildung

Nächste Meldung: Kindertagesstätten weiter schrittweise öffnen

Alle Meldungen