Zum Inhalt springen
Foto: Karl-Heinz Laube, Pixelio.de

29. April 2016: Breitbandausbau

Breitbandausbau im Landkreis Uelzen und Lüchow-Dannenberg kann starten
Bundes- und Landesmittel genehmigt

Wie heute bekannt gegeben wurde, erhalten aus Niedersachsen die Landkreise Goslar, Northeim, Schaumburg, Stade, Uelzen und Lüchow-Dannenberg eine Bundesförderung für den Breitbandausbau. „Die Landkreise kommen damit ihren Zielen, schnelles Internet flächendeckend zur Verfügung zu stellen, einen großen Schritt näher“, freut sich SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers.

Zum Stichtag 15.1.2016 lagen darüber hinaus beim zuständigen Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium 6 Anträge auf Landesförderung mit einem Zuschussvolumen von 7,6 Mio. € vor. Insgesamt stehen im Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER für die Entwicklung des ländlichen Raumes 40 Millionen Euro für den Breitband-Ausbau zur Verfügung. Die Landkreise Goslar, Northeim, Schaumburg und Stade erhalten daraus die beantragten Fördersummen, insgesamt 7,6 Mio. Euro.

Für die Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg, die als Landkreise selbst das Breitbandnetz bauen und dann verpachten wollen, ist im Wirtschaftsministerium eine Landesförderung von jeweils fünf Millionen eingeplant.

„Damit ist nunmehr der Startschuss erteilt, um Bürgern und Unternehmen im Landkreis Uelzen schnellen Zugang zum Internet zur Verfügung zu stellen. Dies stärkt zum einen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und erhöht insbesondere die Lebensqualität der dort ansässigen Einwohner“, erklärt dazu Schröder-Ehlers.

Vorherige Meldung: 30 Jahre nach der Katastrophe - Tschernobyl ist bis heute ein Mahnmal

Nächste Meldung: TTIP – So geht das nicht!

Alle Meldungen