Nachrichten

Auswahl
Keine Hochgeschwindigkeitszüge mehr in Lüneburg – Foto: Deutsche Bahn
 

Andrea Schröder-Ehlers und Hedi Wegener befürchten: Bahn will Lüneburg vom Hochgeschwindigkeitsnetz abhängen

Nach aktuellen Plänen von DB-Netz soll die Strecke zwischen Hamburg und Hannover nicht mehr für die schnellen Personenzüge ausgebaut werden. „Der jetzt erstellte Nationale Umsetzungsplan für das Hochgeschwindigkeitsnetz muss dringend nachgebessert werden“, fordert die Landtagskandidatin der SPD, Andrea Schröder-Ehlers. „Die Strecke über Lüneburg, Uelzen und Celle muss bis 2015 so ausgerüstet werden, wie es in dem Plan für die Y-Trasse auch vorgesehen ist. Derzeit sieht der Plan aber eine Abstufung der Strecke vor. mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers sammelt Unterschriften für Mindestlöhne – Foto: Marco Sievers
 

Andrea Schröder-Ehlers: „Lohndumping treibt Menschen und ihre Familien in die Armut!“

Regen Zuspruch erfuhr die „Initiative für gute Arbeit“ der SPD am Wochenende in der Lüneburger Innenstadt. Die Sozialdemokraten informierten zahlreiche Passanten über das Thema Mindestlöhne und sammelten in zwei Stunden rund 200 Unterschriften für den Wiederausbau des Niedersächsischen Vergabegesetzes und die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns. Mindestens 100.000 Unterschriften sollen bis Ende November landesweit gesammelt und dann dem derzeitigen CDU-Ministerpräsidenten überreicht werden. mehr...

 
Mindestlohn – „Initiative für gute Arbeit“ in Niedersachsen
 

Gerechter Lohn für gute Arbeit – Eintreten für Mindestlöhne!

<font size="3"><b>SPD Lüneburg startet Mindestlohnkampagne!</font>
Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers und Bundestagsabgeordnete Hedi Wegener am Stand in der Großen Bäckerstraße: Samstag, 20. Oktober, von 10 bis 12:30 Uhr.</b>
„Menschen in Vollzeitbeschäftigung müssen von ihrer Arbeit auch menschenwürdig leben können, das ist eine zentrale Forderung der SPD“, so die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lüneburg, Hiltrud Lotze. Deswegen beteiligt sich die Lüneburger SPD an der niedersachsenweiten „Initiative für gute Arbeit“. mehr...

 
Erika Mann (MdEP), Andrea Schröder-Ehlers, Hedi Wegener (MdB)
 

Andrea Schröder-Ehlers mit der Europaabgeordneten Erika Mann auf Wahlkreisbereisung

Die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers hat gemeinsam mit der Europaabgeordneten Erika Mann die Firma Panasonic und das Europe Direct-Büro in der Regierungsvertretung Lüneburg besucht. „Das Leistungsvermögen und die Innovationsfähigkeit beider Einrichtungen haben mich beeindruckt“, so Andrea Schröder-Ehlers. Am Abend stand eine gemeinsame Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stifung zum Thema „Gegen Diskriminierung – für Chancengleichheit“ auf dem Programm. mehr...

 
Erika Mann, MdEP
 

„Gegen Diskriminierung – für Chancengleichheit“: Die SPD-Europaabgeordnete Erika Mann kommt nach Lüneburg

Am Freitag, dem 12. Oktober 2007, besucht die niedersächsische Europaabgeordnete <b>Erika Mann</b> (SPD) die Stadt Lüneburg. Sie nimmt am Abend an der Veranstaltung „Gegen Diskriminierung – für Chancengleichheit“ teil, zu der die Friedrich-Ebert-Stiftung im Rahmen der Reihe „Forum Region Lüneburg“ einlädt. Die Podiumsdiskussion, die um 18.30 Uhr im Seminaris Hotel beginnt, wird von der Landtagskandidatin und stellvertretenden SPD-Unterbezirksvorsitzenden <b>Andrea Schröder-Ehlers</b> moderiert. mehr...

 
 

Ja was denn nun, Herr Althusmann?

<b>CDU geht auf Zick-Zack-Kurs in Embsen</b>
Gerade noch lehnte die CDU-Fraktion im Kreistag, allen voran Bernd Althusmann, die Resolution gegen die geplante Bioethanolanlage mit Ersatzbrennstoffkraftwerk in Embsen ab, nun sprach sich derselbe Bernd Althusmann gegen den Bau dieser Anlagen aus – allerdings für die CDU-Fraktion im Stadtrat. „Diesen Spagat muss erst einmal einer nachmachen“, staunt Franz-Josef Kamp, Sprecher der SPD-Fraktion im Kreistag und Landtagskandidat. Jetzt dürfen die Wähler wohl raten, woran sie mit der CDU sind. mehr...

 
Kosten für die Bildung – © Yvonne Bogdanski, Fotolia
 

In Niedersachsen geht die Bildung bankrott!

<b>SPD-Landtagskandidaten Andrea Schröder-Ehlers und Franz-Josef Kamp fordern Sozialfonds in Niedersachsen und Hartz IV-Reform vom Bund.</b>
Der erste Schultag in Niedersachsen – ein einschneidendes Erlebnis, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Geldbörse ihrer Eltern. Ranzen, Stifte, Mäppchen, Hefte, da kommen für die Erstausstattung auf einen Schlag knapp 300 Euro zusammen, trotzdem ist die Schultüte noch leer. Später drohen Kosten für Bücher, Taschenrechner, Bus- oder Bahnfahrkarten, Ausflüge, Klassenfahrten, Mensaessen oder Nachhilfe. mehr...

 
Projekt „10 unter 20“
 

Nachwuchsprojekt „10 unter 20“ gestartet!

Die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers unterstützt das Projekt „10 unter 20“ des SPD-Unterbezirks Lüneburg mit den JungsozialistInnen (Jusos): Zehn politisch interessierte junge Leute im Alter von 14 bis 20 Jahren können von Oktober '07 bis März '08 Politik hautnah erleben. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm verschafft den Jugendlichen Einblicke in die politische Arbeit der SPD – vom Gemeinderat bis zum Bundestag. mehr...

 
IC- und ICE-Bahnhof Lüneburg
 

IC- und ICE-Bahnhof in Lüneburg stärken – keine Verlagerung der schnellen Züge in die Heide!

Die Planungen zum dritten Gleis und zur Y-Trasse dürfen nicht dazu führen, dass die schnellen Personenzüge zukünftig an Lüneburg vorbei geführt werden. „Lüneburg als Oberzentrum in Nordost-Niedersachsen muss weiter gestärkt werden. Es müssen mehr schnelle Züge hier halten. Die aktuellen Pläne der Bahn sehen jedoch vor, Lüneburg abzuhängen, die IC- und ICE-Züge über die geplante Y-Trasse zu führen und das Factory-Outlet-Center in der Heide an einen ICE-Bahnhof anzubinden. Solche Pläne lehnen wir klar ab“, machte die stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers die Position der SPD im Kreis Lüneburg deutlich. mehr...

 
Hedi Wegener, Andrea Schröder-Ehlers und Dr. Matthias Miersch.
 

Schröder-Ehlers: „Politisches Handeln muss sich am Grundwert Nachhaltigkeit messen lassen.“

„Nachhaltigkeit“ soll als vierter Grundwert in das neue Grundsatzprogramm der SPD aufgenommen werden – diese Forderung unterstützt auch die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ehlers. „Politisches Handeln muss sich künftig an dem Grundwert „Nachhaltigkeit“ messen lassen“, sagt Andrea Schröder-Ehlers. Sie hat gemeinsam mit Kommunalpolitikern an einem Workshop „Immer schön nachhaltig!“ teilgenommen, zu dem der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch nach Lüneburg gekommen war. mehr...