Nachrichten

Auswahl
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Schröder-Ehlers: Sander erzählt Unfug über Atomtransporte!

Landesumweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) hat nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag bei der heutigen Sitzung erneut seine Inkompetenz unter Beweis gestellt. „Mehr noch, Herr Sander versucht, die Bevölkerung hinters Licht zu führen“, sagte SPD-Umweltexpertin Andrea Schröder-Ehlers am Freitag in Hannover. „Sander sagt bewusst die Unwahrheit.“ mehr...

 
Ortseingang Gorleben - Foto: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: Aufnahme von Gorleben in den Katastrophenschutzplan!

Angesichts des Gefahrenpotentials der im Atommüll-Zwischenlager Gorleben angehäuften Radioaktivitätsmenge fordert die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, den nuklearen Störfall in die Katastrophenschutzplanung des Landkreises Lüchow-Dannenberg einzubeziehen. In der oberirdischen Halle des Transportbehälterlagers Gorleben lagern inzwischen 91 Castoren mit hochradioaktivem Atommüll. Weitere, schwach wärmeentwickelnde radioaktive Abfälle befinden sich in dem Zwischenlager. mehr...

 
Bild: Andrea Schröder-Ehlers (MdL), Martin Köther und Hiltrud Lotze
 

Hiltrud Lotze und Andrea Schröder-Ehlers informieren sich über Grundinstandhaltung am Schiffshebewerk Scharnebeck

Neues Abstiegsbauwerk, kein Ausbau der Elbe!
Bei einem Fachgespräch mit dem Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Uelzen, Martin Köther, und dem Leiter des Bauhofes haben sich jetzt die Bundestagskandidatin Hiltrud Lotze und die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (beide SPD) über die Grundinstandhaltung des Schiffsheberwerks Scharnebeck informiert. Dabei werden bis 2013 unter anderem die Stahlseile und die Seilscheiben, mit deren Hilfe die Tröge bewegt werden, ausgetauscht. mehr...

 
Atomkraftwerk Krümmel – Foto: Tobias Neumann
 

Schröder-Ehlers: AKW-Störfallmanagement muss länderübergreifend verbessert werden!

Auf der Tagesordnung der heutigen Umweltausschusssitzung stand die Unterrichtung über den aktuell bekannt gewordenen Störfall und die erneute Schnellabschaltung des Atomkraftwerkes Krümmel. „Bedauerlicherweise ist kein Vertreter aus Schleswig-Holstein erschienen“, sagt die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, „wir haben daher eine zügige Sondersitzung des niedersächsischen Umweltausschusses gefordert, um das nachzuholen. mehr...

 
Foto: Ulrich Mädge und Monika Griefahn
 

Krümmel-Betreiber muss besser informieren!

„Wir haben von diesem zweiten Störfall aus der Presse erfahren. Unsere offiziellen Informationen sind die Pressemitteilungen von Vattenfall. Das kann doch nicht sein“, empört sich Lüneburgs Landrat Manfred Nahrstedt - und bekommt dafür jede Menge Zustimmung. Neben ihm waren auch Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge, weitere Vertreter der Stadt sowie die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn und der Hamburger SPD-Fraktionschef Michael Neumann im Kreishaus zusammengekommen. mehr...

 
SPD-Kampagnenbild „CDU-Bildungspolitik schafft jeden.“
 

SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers kritisiert CDU/FDP-Beschluss zum neuen Schulgesetz

Zu der von der SPD-Fraktion beantragten namentlichen Abstimmung über das von der schwarz-gelben Landesregierung geplante neue Schulgesetz erklärt die Lüneburger SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers: „Nun ist es leider beschlossene Sache: Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP haben am Dienstag die Änderungen des Schulgesetzes im Niedersächsischen Landtag beschlossen. Damit wird das Turbo-Abitur an der IGS in Lüneburg eingeführt noch bevor diese überhaupt an den Start gehen kann, und die Vollen Halbtagsschulen Am Sandberg in Ochtmissen und in Kaltenmoor werden abgeschafft. mehr...

 
Gorleben-Akten – Grafik: MS-GrafikDesign
 

SPD-Forderung: Veröffentlichung der Gorleben-Akten!

<b><font size="3">Was verbirgt die Landesregierung<br> im Fall Gorleben?</font></b>
In der letzten Sitzung des Umweltausschusses (am 5. Juni 2009) hat sich die Staatskanzlei erneut geweigert, die Kabinetts-Akten, die im Zusammenhang mit der Standortfindung Gorleben stehen, zu veröffentlichen. Zur Begründung führte ein Vertreter der Staatskanzlei an, eine Abwägung der verschiedenen Interessen habe ergeben, dass die Handlungsfähigkeit der heutigen Regierung gefährdet sei, wenn jetzt – 30 Jahre nach der Entscheidung über den Standort Gorleben – der Entscheidungsprozess veröffentlicht werde. mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers, MdL, und Bernd Lange – Foto: Marco Sievers
 

SPD im Landkreis ruft zur Beteiligung an der Europawahl auf

<b><font size="2">„Ihre Stimme ist wichtig! Gehen Sie wählen!“</font></b>
Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Lüneburg, Andrea Schröder-Ehlers, und der niedersächsische SPD-Spitzenkandidat Bernd Lange rufen alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union dazu auf, am kommenden Sonntag, 7. Juni, an der Europawahl teilzunehmen. „Diese Wahlen entscheiden über die politische Richtung der kommenden Jahre – in Europa und in Ihrem Wohnort – deshalb ist Ihre Stimme wichtig! Gehen Sie wählen!“, heißt es in ihrem gemeinsamen Appell an die Menschen in der Region. mehr...