Nachrichten

Auswahl
Wolfgang Jüttner und Andrea Schröder-Ehlers – Foto: Frank Augustin
 

Jüttner: „Land muss die Verhandlungen an sich ziehen“

Nordheide-Grundwasser für Hamburg: SPD-Chef Jüttner trifft IGN-Vertreter in Hanstedt
Ein von der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag im Dezember des vergangenen Jahres eingereichter Antrag berücksichtige alle wichtigen Aspekte im Streit um die Grundwasserförderung der Hamburger Wasserwerke (HWW) in der Nordheide und sei eine sehr gute Basis für die weitere Diskussion. Das betonte jetzt Gerhard Schierhorn, Sprecher der Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide (IGN), mehr...

 
A 39 – Grafik: Marco Sievers
 

Kirsten Lühmann und Andrea Schröder-Ehlers: Baubeginn für A 39 und A 20 zügig vorantreiben

Ferlemanns Worten müssen Taten folgen!
„Staatssekretär Enak Ferlemann verspricht offenbar jedem alles“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann. Nachdem er vor Unternehmern der Küstenregion versprochen habe, den Lückenschluss der A 20 zu beschleunigen – u.a. über die Einstufung des Projekts in die Kategorie „von überragender Bedeutung“ – sagte er jetzt auch für die A 39 eine umgehende Realisierung zu. mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

SPD-Steuerungsgruppe Kommunalpolitik setzt Arbeit fort

Die Wirtschaftskrise und die kommunalfeindliche Politik von CDU und FDP treiben Städte und Gemeinden in die Handlungsunfähigkeit. Es zeichnet sich ab, dass vielen Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und Landräten mittelfristig nur die Wahl zwischen zwei schlechten Alternativen bleibt: Entweder Gebühren erhöhen oder Angebote kürzen. Beide Wege schaden den Menschen in Niedersachsen, weil sie die Lebensqualität vor Ort mindern und bestimmte Leistungen mehr...

 
Flusslandschaft Elbe – Foto: Vladiwelt, Fotolia.com
 

Schröder-Ehlers: Kein weiterer Ausbau der Elbe!

Gegen die Pläne des Bundesverkehrsministeriums, die Elbe zu vertiefen und auszubauen, wendet sich die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD). „Im Niedersächsischen Landtag haben alle Fraktionen gegen die Ausbaupläne gestimmt – an diesen Beschluss fühlen wir uns selbstverständlich weiterhin gebunden“, äußert sich die stellvertretende umweltpolitische Sprecherin für ihre Fraktion. mehr...

 
Flusslandschaft Elbe – Foto: Vladiwelt, Fotolia.com
 

Schröder-Ehlers: Kein weiterer Ausbau der Elbe!

Gegen die Pläne des Bundesverkehrsministeriums, die Elbe zu vertiefen und auszubauen, wendet sich die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD). „Im Niedersächsischen Landtag haben alle Fraktionen gegen die Ausbaupläne gestimmt – an diesen Beschluss fühlen wir uns selbstverständlich weiterhin gebunden“, äußert sich die stellvertretende umweltpolitische Sprecherin für ihre Fraktion. mehr...

 
SPD und Umweltschutz – Foto: Tobias Neumann
 

SPD-Umweltexperten: Atomindustrie soll Entsorgung des strahlenden Mülls bezahlen!

Am Montag und Dienstag, 1. und 2. Februar 2010, fand in Hannover die Konferenz der Sprecherinnen und Sprecher für Umwelt- und Energiepolitik der SPD-Fraktionen im Bundestag und in den Landtagen statt. Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag war Gastgeber. Auf dieser zweitägigen Konferenz haben die umwelt- und energiepolitischen Sprecherinnen und Sprecher der SPD-Fraktionen einige grundsätzliche Positionen zur Frage des Umgangs mit Atommüll betont: mehr...

 
Landesbehörden in Lüneburg – Foto: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: „Standorterhalt und bessere Ausstattung der Landesbehörden!“

„Ich bin mit meinem CDU-Kollegen einer Meinung, wenn es darum geht, dass die Landesschulbehörde unbedingt in Lüneburg bleiben muss“, sagt die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD). „Allerdings mit ausreichendem Personalvolumen und einer Ausstattung, mit der sie auch alle die ihr zusätzlich übertragenen Aufgaben angemessen wahrnehmen kann“, so die Landespolitikerin. Auch die Regierungsvertretung müsse am Standort bleiben und endlich so organisiert werden, „dass mehr...

 
AKW Grohnde – Foto: Martina Berg, Fotolia.com; Fotomontage: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: „Wulff verteilt Geld, das er nicht bekommt – Milliardengewinne gehen aber an die AKW-Betreiber“!

„Die von CDU und FDP vorgesehene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke spült haufenweise Geld in die Kassen der Atomkonzerne“, erklärt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD). „Wenn Ministerpräsident Wulff jetzt meint, er könne dieses Geld bereits im Land verteilen, dann hat er die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht – denn bevor das Geld in Niedersachsen ankommt, streichen die Atomkraftwerkbetreiber die Milliardengewinne ein“, so Schröder-Ehlers. mehr...

 
Motivierte Arbeiter – Foto: Franz Pfluegl, Fotolia.com
 

SPD fordert wirtschaftspolitischen Kurswechsel in Niedersachsen: Steuersenkungen verhindern, Investitionen ermöglichen!

Die SPD in Niedersachsen fordert einen schnellen Kurswechsel in der Wirtschaftspolitik der Landesregierung. „Die Landesregierung agiert viel zu passiv. Niedersachsen benötigt dringend eine Erhöhung der Investitionsquote“, erklärte die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, die zugleich auch dem SPD-Landesvorstand und dem Fraktionsvorstand angehört. mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Schröder-Ehlers: Landesregierung weckt falsche Hoffnung bei der Wirtschaft

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag wirft der Landesregierung vor, aus wahltaktischen Gründen noch im September 2009 der niedersächsischen Wirtschaft großzügig Fördermittel in Aussicht gestellt zu haben, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits klar war, dass der Fördertopf zu klein ist. „Viele Unternehmen, die sich auf die Aussagen der Landesregierung verlassen haben, sehen sich heute getäuscht“, sagte die Lüneburger Landtags-abgeordnete Andrea Schröder-Ehlers heute in Hannover. mehr...