Nachrichten

Auswahl
Frühchen-Station – Foto: Martin Valigursky, Fotolia.com
 

SPD-Landtagsabgeordnete Schröder-Ehlers gegen Schließung der Frühchen-Stationen in Lüneburg und Celle

Das Niedersächsische Gesundheitsministerium plant, die Anzahl der Frühchen-Stationen in den Krankenhäusern im Land von jetzt 16 auf fünf zu reduzieren – die Versorgungsstationen für Frühgeborene im Städtischen Klinikum Lüneburg und im Allgemeinen Krankenhaus Celle sind akut von der Schließung bedroht. Das bringt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers auf den Plan – mehr...

 
Feuerwehreinsatz – Foto: Thomas Nattermann, Fotolia.com
 

Schröder-Ehlers: „Ja zur Brand- und Katastrophenschutzakademie in Celle – nein zur alleinigen kommunalen Finanzierung!“

Der Innenausschuss des Niedersächsischen Landtages hat sich am Mittwoch auf Antrag der SPD-Fraktion mit der Ausbildung im Brand- und Katastrophenschutz befasst. Zur geplanten neuen Brand- und Katastrophenschutzakademie in Celle sagt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD): „Wir unterstützen die geplante Akademie – sie ist sinnvoll und notwendig, um auch zukünftig qualifizierte Feuerwehrleute und Katastrophenschützer zu Verfügung zu haben. mehr...

 
Intensivtierhaltung – Foto: Chris74, Fotolia.com
| 1 Kommentar
 

Mastställe: Landesregierung lässt Kommunen allein

Die niedersächsische Landesregierung ist anscheinend nicht gewillt, sich mit aktuellen Problemen zu befassen, die durch die Intensivtierhaltung hervorgerufen werden. Zu diesem Schluss kommt Andrea Schröder-Ehlers, agrarpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, nach einer „Dringlichen Anfrage“ der SPD-Fraktion. „Es ist schon irritierend, wie ausweichend Landwirtschaftsministerin Grotelüschen und Sozialministerin Özkan auf Fragen der Opposition geantwortet haben. mehr...

 
Kind mit Bio-Karotte – Foto: Panther-Foto, Fotolia.com
| 1 Kommentar
 

Schwarz-Gelb auf breiter Front gegen Ökolandbau

„Die Abwehr der Wachstums-Branche ,Ökolandbau‘ wird zunehmend stärker“, so Andrea Schröder-Ehlers, agrarpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, am Donnerstag in Hannover. Sie reagiert mit scharfer Kritik auf die Entscheidung der Bundesregierung, das Bundesprogramm Ökolandbau zu schwächen. „In Niedersachsen ist die Landwirtschaft einer der stärksten Wirtschaftsfaktoren“, so Schröder-Ehlers. mehr...

 
Gerstenfeld – Foto: K. Trojan, Fotolia.com
 

Subventionen: Grotelüschen muss sich zu Reißwolf-Aktion äußern

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat mit ihrer Reaktion auf das Urteil des EuGH über die Veröffentlichungspflicht von Agrarsubventionen nach Ansicht der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag ihre Lobbyhörigkeit unter Beweis gestellt. „Kaum dass der EuGH urteilt, dass die Offenlegung von Subventionszahlungen an Landwirte in Teilen rechtswidrig ist, schüttet Frau Aigner das Kind mit dem Bade aus und lässt gleich alle Daten aus dem Internet löschen. mehr...

 
Friedliche Sitzblockade – Foto: Jusos.de
| 2 Kommentare
 

Rote Karte für schwarz-gelbe Atompolitik – Dank und Respekt für Demonstranten und Polizei

„Die größte und längste Anti-Atomkraft-Demonstration im Wendland hat gezeigt, dass die schwarz-gelbe Atompolitik definitiv nicht mehr akzeptiert wird“, sagte die Lüneburger SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers nach ihrer Rückkehr aus dem Wendland, wo sie in den letzten drei Tagen unterwegs war. mehr...

 
Artikel SPD-Metropolrat
| 1 Kommentar
 

SPD-Metropolrat will mehr Kooperation über Landesgrenzen hinweg

Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen verstärken Zusammenarbeit – Themen unter anderem Katastrophenschutz, Energieversorgung und Verkehrsinfrastruktur.

Die SPD-Fraktionen in der Metropolregion Hamburg verstärken ihre Zusammenarbeit. Zu diesem Zweck hat sich jetzt der Metropolrat gegründet, in dem Vertreter der SPD-Landtagsfraktionen von Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen vertreten sind, ferner die SPD-Fraktionen aus Kreistagen, Bezirksversammlungen und Stadtvertretungen. mehr...

 
Erkundungsbergwerk Gorleben – Foto: Marco Sievers
| 1 Kommentar
 

Schröder-Ehlers: „Neue Erkenntnisse bei der CDU besser spät als nie!“

Lüneburgs Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) begrüßt die Forderung ihrer Landtagskollegin Karin Bertholdes-Sandrock (CDU), nach der bei der Suche nach einem Atommüllendlager auch alternative Standorte zu Gorleben einbezogen werden sollen. „Besser spät als nie“, kommentiert Schröder-Ehlers „diese ganz neue Erkenntnis der Christdemokratin zur mangelnden Glaubwürdigkeit der von CDU und FDP derzeit angestrebten Erkundung“. mehr...

 
Putenmast-Affäre – Grafik: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: Landwirtschaftsministerin politisch weiterhin belastet

Zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft Oldenburg, kein Ermittlungsverfahren gegen Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen (CDU) und ihren Ehemann Garlich Grotelüschen wegen Tierquälerei einzuleiten, bemerkt die agarpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Andrea Schröder-Ehlers: mehr...

 
AKW Krümmel – Foto: Carsten Jacobs, Fotolia.com
| 1 Kommentar
 

Schröder-Ehlers: „Krümmel muss für immer vom Netz!“

Im stillstehenden Kernkraftwerk Krümmel in Geesthacht wurden Fakten geschaffen, der Siedewasserreaktor soll laut Vattenfall-Europa-Chef Tuomo Hatakka bis Ende dieses Jahres wieder anfahrbereit sein. Aufgrund der Laufzeitverlängerung soll das Atomkraftwerk dann noch mehr als 20 Jahre laufen. Empört darüber ist die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD): „Krümmel gehört zu den gefährlichsten Atommeilern Deutschlands – der Pannenreaktor gehört für immer vom Netz!“ mehr...