Nachrichten

Auswahl
Leuphana-Gelände – Foto: Marco Sievers
 

Wann werden die versprochenen Stipendiatenplätze in Lüneburg geschaffen?

Die Landesregierung hatte im Jahr 2009 die Künstlerförderung in Worpswede eingestellt, um ab 2010 ein geändertes Konzept an der Leuphana-Universität in Lüneburg durchzuführen. Versprochen wurde ein modernes Konzept, das junge Künstlerinnen und Künstler fördert, eine bessere Vernetzung zur Kulturwissenschaft herstellt und die regionale Kreativwirtschaft am Standort Lüneburg beflügelt. Die Realisierung und der Start dieses Konzeptes stehen nunmehr seit 18 Monaten aus. mehr...

 
Neuer Landtagswahlkreis – Grafik: Marco Sievers
 

Scheuklappen auf – Parteitaktik vor Vernunft | Schröder-Ehlers kritisiert neuen Wahlkreiszuschnitt

Als „Lex Althusmann“ bezeichnet Andrea Schröder-Ehlers die gestern von CDU und FDP im Landtag beschlossene Wahlkreisreform für die Lüneburger Region. „Der neue Wahlkreiszuschnitt dient der parteitaktischen Absicherung von CDU-Kultusminister Bernd Althusmann bei der nächsten Landtagswahl 2013“, erklärt die Lüneburger SPD-Abgeordnete, „Alternativvorschläge aus dem Kreistag wurden von Schwarz-Gelb einfach ignoriert“. mehr...

 
EHEC in Sprossen - Foto: Tuan Huy Pham, Fotolia.com
 

EHEC-Krise: Kompetenzen schleunigst bündeln

Zur jüngsten Entwicklung der EHEC-Krise bemerkt die Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Andrea Schröder-Ehlers: „Jüngste Ergebnisse der Laboruntersuchung von Sprossen aus einem landwirtschaftlichen Betrieb im Kreis Uelzen machen deutlich, dass sich die am Sonntag mit großer Gewissheit von Minister Lindemann vorgetragene Behauptung, die EHEC-Quelle sei identifiziert, bisher nicht belegen lässt. mehr...

 
Gesundheitswesen – Foto: BK, Fotolia.com
 

Einladung zu den Lüneburger Gesprächen: „Klassenkampf im Krankenzimmer?“

Zusatzbeiträge, Kopfpauschale, Gesundheitsfonds, Gesundheitskarte und das Arzneimittelspargesetz sind die Stichworte, die die öffentliche Diskussion um die Gesundheitsreform 2011 prägen. Die Bundesregierung bittet vor allem die etwa 70 Millionen Kassenpatienten – im wahrsten Sinne des Wortes – zur Kasse. Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt zur Veranstaltung am 16. Juni, 18:30 Uhr, ins Hotel Bergström, wo alternative Lösungen jenseits der Kopfpauschale diskutiert werden sollen. mehr...

 
Atompolitik – Foto: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: Umstrittener Standort Gorleben endlich und endgültig vom Tisch

Die Suche nach einem Atommüllendlager in Gorleben steht offenbar vor dem Aus. Im Zuge des beschlossenen Atomausstiegs soll es auch einen Neustart in der Endlagerfrage geben. Der Kurswechsel der schwarz-gelben Regierungskoalition wird von der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers (SPD) befürwortet. Die Position ihrer Partei dazu sei klar und stehe schon lange fest: „Wir fordern eine sofortige und ergebnisoffene Suche nach internationalen Kriterien in ganz Deutschland“, so die Abgeordnete. mehr...

 
Plakat „Atomkraft Schluss!“
 

Aus fürs AKW Krümmel – Jetzt sind wir genau beim rot-grünen Atomkonsens von 2001

Das Atomkraftwerk Krümmel soll nun nach den Plänen von Schwarz-Gelb für immer stillgelegt und gar nicht mehr angefahren werden. Diesen Beschluss begrüßt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) – immer wieder hatte sie die Abschaltung des nahe gelegenen Pannenreaktors aus Sicherheitsgründen gefordert. „Ich bin froh, dass der Irrweg der Laufzeitverlängerung, den auch der hiesige CDU-Abgeordnete Eckhard Pols lange Zeit favorisierte, nicht weiter verfolgt wird“, so die Sozialdemokratin. mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers, MdL – Foto: TonWert21
 

SPD-Fraktion tritt für ethisch vertretbare Landwirtschaft ein

Zum Landesbauerntag in Cloppenburg bemerkt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder-Ehlers: „Der Landesbauerntag 2011 in Cloppenburg ist wegen des Themas Tierschutz besonders spannend. Die SPD-Landtagsfraktion unterstützt die Tierschutzansätze von Landwirtschaftsminister Gert Lindemann und dem Ministerpräsidenten. Allerdings müssen den Worten auch Taten folgen. mehr...

 
Theater Lüneburg – Foto: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: Land lässt Lüneburger Theater im Stich

„Will die CDU/FDP-geführte Landesregierung unser erfolgreiches Lüneburger Theater fallen lassen?“ Das fragt Lüneburgs Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD), nachdem weiterhin große Probleme bei der Theaterfinanzierung bestehen. Derzeit klaffe ein Finanzdefizit in Höhe von rund 600.000 Euro, welches nicht über die ausgereizten kommunalen Haushalte gedeckt sondern nur aus dem Landeshaushalt ausgeglichen werden könne. mehr...

 
Der bisherige Landtagswahlkreis 49 – Grafik: Marco Sievers
 

Andrea Schröder-Ehlers: Schwarz-Gelb will Wahlkreis-Neuordnung durchpeitschen

CDU und FDP im Niedersächsischen Landtag wollen ihre Pläne zur Neuordnung der Wahlkreise in der Region „rücksichtslos durchpeitschen“. So sieht das Lüneburgs Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD), die insbesondere Minister Dr. Bernd Althusmann (CDU) kritisiert, „mit seinen unsachlichen, von Angst behafteten Vorschlägen an der Realität vorbei zu zielen“. mehr...

 
Küken – Foto: Eky Chan, Fotolia.com
 

Duldung des millionenfachen Kükensterbens beschämend

Zur Erlaubnis des Landkreises Cuxhaven für den Geflügelkonzern Lohmann, zukünftig weiterhin massenhaft männliche Eintagsküken zu töten, bemerkt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder-Ehlers: „Es kann keinen vernünftigen Grund für das millionenfache Töten männlicher Eintagsküken geben. Die Verwendung der Küken als Futter für Schlangen und Greifvögel kann nicht ernsthaft als Rechtfertigung herangezogen werden. mehr...