Nachrichten

Auswahl
Tierhaltungsanlage – Foto: Marco Sievers
 

Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Tiermastanlagen geht in richtige Richtung

Zur geplanten Reform des Baugesetzbuches erklärt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder- Ehlers: „Es ist gut, dass das Baugesetzbuch an dieser Stelle überarbeitet wird und die Privilegierung großer gewerblicher Intensivtierhaltungsanlagen wegfallen soll. Das Ziel, den Kommunen die Möglichkeit zu geben, den Bau dieser Anlagen besser zu steuern und wo nötig zu begrenzen, ist absolut richtig. mehr...

 
Kinderbetreuung – Foto: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers: „Landesregierung planlos bei der Kinderbetreuung“

Bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren mit Migrationshintergrund liegt Niedersachsen im Vergleich mit anderen Bundesländern auf dem letzten Platz. „Wie bei der Kinderbetreuung insgesamt hat das Land hier einen immensen Nachholbedarf“, kritisiert Andrea Schröder-Ehlers (SPD). „Doch anstatt dem Mangel zu begegnen, unterstützt die Landesregierung mit der bundesweiten Einführung eines Betreuungsgeldes einen völlig unsinnigen Schritt“, so die Landtagsabgeordnete. mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers und Franz-Josef Kamp – Fotos: TonWert21
 

Schröder-Ehlers und Kamp sollen ins Rennen gehen

Erfahrung und Kompetenz – darauf setzen die Sozialdemokraten im Landkreis Lüneburg hinsichtlich der Landtagswahl 2013. Einstimmig hat sich gestern Abend der Vorstand des SPD-Unterbezirks für die Kandidaturen von Andrea Schröder-Ehlers im Wahlkreis Lüneburg und Franz-Josef Kamp im Wahlkreis Elbe ausgesprochen. „Wir sind überzeugt davon, dass die beiden die richtigen Kandidaten für die bevorstehenden Aufgaben sind“, so die stellvertretende Vorsitzende Hiltrud Lotze. mehr...

 
Foto: Stefan Schostok
 

Schostok: „Wir schalten den Staatsgerichtshof ein“

Zu den neuen Entwicklungen in der Sache Glaeseker/Wulff/Nord-Süd-Dialog erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Schostok: „Die jüngsten Veröffentlichungen über das Engagement der niedersächsischen Landesregierung unter Christian Wulff für die Wirtschaftsparty ,Nord-Süd-Dialog 2009' belegen nun zweifelsfrei, dass das Parlament von der Staatskanzlei im April 2010 vorsätzlich falsch informiert worden ist. mehr...

 
Foto: Stephan Weil
 

Stephan Weil neuer Vorsitzender der niedersächsischen SPD

Stephan Weil ist neuer Vorsitzender der niedersächsischen SPD. Genau ein Jahr vor der Landtagswahl 2013 wurde der SPD-Spitzenkandidat von den Delegierten auf dem außerordentlichen Landesparteitag in Oldenburg mit 95,54 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Landesvorsitzenden gewählt. Von 202 Delegierten stimmten 193 für Weil, der sich für den „großartigen Vertrauensvorschuss“ bedankte. mehr...

 
Kühe – Foto: Marco Sievers
| 1 Kommentar
 

Gespräch zum Landwirtschaftlichen Bildungszentrum in Echem – Schwenk zu mehr Nachhaltigkeit

Wie ist der aktuelle Planungsstand bei der Umstrukturierung der Lehr- und Versuchsanstalt für Tierhaltung in Echem? Um diese Frage ging es heute bei einem Informationsgespräch, das von der Lüneburger Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers (SPD) initiiert wurde und an dem neben der Parlamentarierin Landrat Manfred Nahrstedt, Erster Kreisrat Jürgen Krumböhmer, Scharnebecks Bürgermeister Dr. Dieter Heidelmann sowie dessen Stellvertreter Dr. Claus-Jürgen von Grabe teilnahmen. mehr...

 
SPD-Ausstieg aus Gorleben – Grafik: Marco Sievers
 

Schröder-Ehlers stellt klar: SPD-Ausstieg aus Gorleben unmissverständlich!

Auf die Kritik des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols am SPD-Parteitagsbeschluss, die Weitererkundung des Salzstockes Gorleben stoppen zu wollen, antwortet Lüneburgs Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD): „Wir stehen zu der Notwendigkeit einer ergebnisoffenen Endlagersuche in allen Bundesländern, wie sie vor zehn Jahren unter rot-grüner Regierungszeit erarbeitet wurde. Wir wollen den sofortigen Erkundungs- und Baustopp und dann ein Endlagersuchgesetz ohne Gorleben.“ mehr...

 
Landtagsplenum – Foto: Marco Sievers
 

Erklärung des Landtages: Rassistische Äußerungen untragbar

„Ich begrüße ausdrücklich die gemeinsame Erklärung des Landtages im Zusammenhang mit einem Zwischenruf einer CDU-Abgeordneten“, äußerte sich Lüneburgs Abgeordnete Andrea Schröder-Ehlers in Hannover. Der Landtagspräsident habe für die Fraktionen des Niedersächsischen Landtages eine Erklärung abgegeben. Darin heißt es: „Die Abgeordneten sind sich ihrer Verantwortung vor der deutschen Geschichte bewusst und bekennen sich zur Unantastbarkeit der Würde eines jeden einzelnen Menschen.“ mehr...