Lüneburg erhält dank Landesförderung neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz

 
Foto: Brigitte Mertz
 

Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat am Freitag die Zuwendungen des Landes an die
Hilfsorganisationen zur Fahrzeugbeschaffung im Jahr 2019 bekannt gegeben. Die Ämter für Brand- und Katastrophenschutz in den Polizeidirektionen werden dazu zeitnah die Förderbescheide erteilen.

 

Die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers erklärt dazu: „Dank der Förderung des Landes kann die DLRG einen neuen Gerätewagen Tauchen anschaffen. Und beim ASB können wir einen Gerätewagen Sanität kaufen. Das freut mich als ASB-Kreisvorsitzende natürlich ganz besonders. Eine gute Ausstattung der Hilfsorganisationen mit modernen technischen Geräten und Fahrzeugen ist eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Arbeit der Organisationen. Ich danke für die Bemühungen unseres Innenministers Boris Pistorius, die Ausstattung unserer Hilfsorganisationen nach und nach zu modernisieren. Die nun erfolgte Förderung ist für den Katastrophenschutz in unserem Landkreis ein guter Schritt in die richtige Richtung. Klar ist auch, dass weitere Schritte folgen müssen.“

 
    Innen- und Rechtspolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.