„Fuel Dumping“ über Niedersachsen?

Foto: Arno Brandt
 

Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers stellt zum Thema "Fuel Dumping über Niedersachsen?" eine Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung gemäß § 47 der Geschäftsordnung des Niedersächsischen Landtages

 

In der Süddeutschen Zeitung war am 28. November 2018 zu lesen, dass militärische sowie zivile Luftfahrzeuge bei Notfällen im Landeanflug massenhaft Kerosin ablassen. Dies passiert auch über besiedelten Gebieten. Dazu frage ich die Landesregierung:

  1. Liegen dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Erkenntnisse zu Häufigkeit und Menge zum Enttanken („Fuel Dumping“) von Flugzeugen insbesondere beim Landeanflug auf den Flughafen Hamburg und die über Niedersachsen anfliegenden Flugzeuge in den vergangenen Jahren vor?
  2. Was passiert mit dem abgelassenen Treibstoff und wie ist dieser auf der Erdoberfläche wahrnehmbar?
  3. Besteht ein Gesundheitsrisiko für Menschen?

Verfügbare Downloads Format Größe
Antwort der Landesregierung PDF 32 KB
 
    Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.