Wir brauchen mehr Erzieher/-innen

 

„Es muss alles getan werden, um zügig Erzieherinnen und Erzieher auszubilden. Wenn Gruppen geschlossen werden müssen, zeigt dies sehr deutlich, dass wir in diesem Bereich einen Fachkräftemangel haben“, so SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers.

 

Schon im Jahre 2015 wurde auf dem SPD-Unterbezirksparteitag ein Antrag auf „Standards der dualen Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher“ verabschiedet. Dabei wurde gefordert, dass auch in Niedersachsen entsprechende Möglichkeiten der dualen Ausbildung geschaffen werden. Das PIA-Modellprojekt in Baden-Württemberg hat dies erfolgreich vorgemacht.

Aber auch das Konzept des Lüneburger ver.di-Bildungswerkes zeigt eine Möglichkeit auf, Quereinsteiger und Anfänger in einem dreijährigen dualen Studiengang auszubilden: mit Vergütung und Praxiseinsatz in einer Kita.

„Ich habe den neuen Kultusminister gebeten, rasch Möglichkeiten der dualen Ausbildung zusätzlich zu bestehenden Ausbildungsstrukturen zu erarbeiten. Es wäre gut, wenn bereits ab dem kommenden Ausbildungsjahr entsprechende Modelle angeboten werden könnten. Das würde den Kindertagesstätten sehr helfen, die händeringend Mitarbeiter suchen“, so Schröder-Ehlers.

 
    Bildung und Qualifikation
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.