Start-up-Zentrum in Lüneburg

Foto: WLG
 

„Die finanzielle Unterstützung des Landes zum Aufbau eines Start-up-Zentrums in Lüneburg ist sehr erfreulich. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Hansestadt und Landkreis Lüneburg leistet schon lange sehr gute Arbeit“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und weiter: „Nun kann der Bereich Unternehmensgründung weiter ausgebaut werden.“

 

In Start-up-Zentren erhalten junge Unternehmer in der Gründungsphase ideale Starthilfe durch kostenlose Räumlichkeiten sowie individuelle und professionelle Hilfe und Unterstützung durch gründungserfahrene Berater und Zugang zu regionalen Netzwerken.

Dafür stellt das Wirtschaftsministerium in den nächsten zwei Jahren den sechs Start-up-Zentren in Braunschweig, Göttingen, Hannover, Oldenburg, Osnabrück und Lüneburg eine Million Euro zur Verfügung.

„Die Start-up-Zenten sind ein weiterer Schritt in der Strategie des Landes zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen“, so Schröder-Ehlers.

 
    Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.