Jede Schule ist wichtig

2014-06-02 Gs Wustrow Schiff 150x200
 

An der Grundschule Wustrow, Landkreis Lüchow-Dannenberg, nehmen besonders viele Jungen und Mädchen an den Ganztagsangeboten teil. Weil die offene Ganztagsschule dadurch Probleme bekam, ihre Angebote zu finanzieren, und sich gleichzeitig stark für das Projekt "Mittagessen für alle" engagiert, ist die Schule des Städtchens ein gutes Beispiel für die speziellen Probleme von Ganztagsschulen.

 

Auf Einladung von Andrea Schröder-Ehlers besuchte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt die Grundschule Wustrow. Eingeladen zu einem Gesprächskreis mit der Ministerin waren alle SchulleiterInnen des Landkreises Lüchow-Dannenberg, die der Einladung auch gerne folgten.

Durch den Besuch der relativ kleinen Grundschule machte Kultusministerin Heiligenstadt deutlich: "Jede Schule ist mir wichtig."

Lesen Sie dazu die Presseberichte der Elbe-Jeetzel-Zeitung:
Seite 1 - Jede Schule ist uns wichtig
Seite 3 - Das wollen wir noch klären

2014-06-02 Gs Wustrow 350x300


v.l.: Andrea Schröder-Ehlers, Schulleiterin Birgit Wons, Erster Kreisrat
Claudius Teske, Kultusministerin Heiligenstadt

2014-06-02 Mit Der Schulleiterin Im Gespr _ch 350x300


Mit der Schulleiterin im Gespräch

 
    Bildung und Qualifikation
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.