Nachrichten

Auswahl
Foto: Tom Figiel
 

Plenarbrief Dezember 2018

Das letzte Plenum dieses Jahres steht im Zeichen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2019. Wir wollen ein stabiles und innovatives Haushaltsgesetz 2019 beschließen und uns klar für Investitionen für eine gute Zukunft Niedersachsens starkmachen. Mit der politischen Liste haben wir zusätzlich klare sozialdemokratische Zeichen gesetzt und wir können stolz auf die Ergebnisse sein. mehr...

 
Foto: Bernd Kasper, Pixelio.de
 

Straffälligenhilfe wird stärker unterstützt

„Schon seit Jahren haben die Anlaufstellen für Straffällige dringend um Unterstützung gebeten. Auch mit dem Lüneburger Büro habe ich wiederholt Gespräche geführt. In den letzten fünf Jahren ist eine Erhöhung der Förderung mit dem Regierungspartner leider nicht gelungen. Umso erstaunter bin ich, dass die Grünen nun als Opposition eine deutlichere Erhöhung fordern“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers. mehr...

 
Foto: Stephanie Hofschlaeger, Pixelio.de
 

§ 219 a ersatzlos streichen

„Der Niedersächsische Landtag hat sich fraktionsübergreifend mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, § 219a StGB ersatzlos zu streichen und das begrüße ich sehr“, sagt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers am Rande der Plenardebatte. mehr...

 
Foto: Brigitte Mertz
 

Quartiersmanagement stärken

„Mit weiteren vier Millionen Euro wollen wir die Lebensqualität in Stadtteilen verbessern, die mit Problemen zu kämpfen haben. Ich freue mich daher, dass wir den Menschen in benachteiligten Quartieren deutlich mehr Mittel für Quartiersmanagement zur Verfügung stellen können“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und weiter: „Davon wird auch Lüneburg profitieren.“ mehr...

 
Foto: Stiftung Opferhilfe
 

Stiftung Opferhilfe Niedersachsen

Unter Leitung von Justizministerin Barbara Havliza ist das Kuratorium der Stiftung Opferhilfe Niedersachsen neu konstituiert worden. Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers gehört wieder dem Kuratorium an und sagt dazu: „Die Stiftung Opferhilfe bietet Opfern von Straftaten wertvolle Hilfe an. Ziel muss es sein, den Opferschutz und die Opferhilfe zu stärken und die Stiftung und ihre 11 Opferhilfebüros noch bekannter zu machen. Auch das Opferhilfebüro in Lüneburg ist sehr aktiv." mehr...

 
Foto: Günther Gumhold, Pixelio.
 

„Wir machen die Musik“

„Der Zuschuss für das Programm „Wir machen die Musik“ wird um 500.000 Euro erhöht. Das wird auch die Musikschule Lüneburg freuen, denn hier wird gute Arbeit im Bereich der musikalischen Früherziehung gemacht“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers. mehr...

 
Foto: Brigitte Mertz
 

700.000 Euro mehr für die Kinder- und Jugendverbände

Im Rahmen ihrer Schwerpunktsetzung für den Landeshaushalt 2019 haben sich die Landtagsfraktionen von SPD und CDU auf eine Erhöhung der Bildungsmittel für die Verbände im Landesjugendring verständigt.
„Ich freue ich mich, dass wir über die „Politische Liste“ 700.000 Euro zusätzlich für diese wichtige Arbeit zur Verfügung stellen können. Davon profitieren alle Verbände im ganzen Land“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers.
mehr...

 
Foto: sparkie, Pixelio
 

ENDLICH! - 1,5 Millionen Euro für Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufe

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag setzt mit ihrer „Politischen Liste“, die einen Maßnahmenkatalog mit einem Gesamtvolumen von rund 60 Millionen Euro umfasst, einen starken Akzent auf die Sozialpolitik.
„Nach der Schulgeldfreiheit für die Pflegeberufe sowie für die Erzieherinnen und Erzieher steigen wir nun auch in die Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufen ein“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers. mehr...

 
Foto: SPD-Landtagsfraktion
 

360.000 Euro für das Theater Lüneburg

„Wir haben durchgesetzt, dass die kommunalen Theater nun über die politische Liste 3 Mio. € bekommen. Nach dem bisher angewandten Verteilschlüssel ergibt sich für das Theater Lüneburg eine Förderung in Höhe von 360.000 Euro. Darüber freue ich mich und hoffe sehr, dass es nun dauerhaft bei dieser Erhöhung bleibt“, erklärt Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers. mehr...